← Zum Blog

Weil die tägliche Arbeit nicht selbstverständlich ist – wir sagen Danke

Die überwiegende Mehrzahl unserer über 1.200 Kolleg:innen arbeiten jeden Tag in der Briefzustellung mit vollem Körpereinsatz, müssen dabei Wind und Wetter standhalten. Jede:r, der einmal einen Tag diesen Job gemacht hat, kann vor dieser Leistung nur den Hut ziehen.

Auch in unserem großen Essener Sortierzentrum ist trotz einem riesigen Maschinenpark jede Menge menschlicher Einsatz nötig, um dafür zu sorgen, die über postcon.nrw versendeten Briefe zu sortieren, um diese zuverlässig zuzustellen. Jeden Tag und vor allem Abends und Nachts kommt es darauf an, dass die Kolleg:innen hier reibungslos im Einsatz sind.

Selbst wenn die Mitarbeiter:innen in der Ratinger Hauptverwaltung keinen körperlichen Herausforderungen gegenüberstehen, so wird sich hier in den unterschiedlichsten Abteilungen auch voll „reingehängt“ und oft mehr Arbeit geleistet, als es im Vertrag steht.

Auch wenn die Arbeitsbereiche bei postcon.nrw sehr breit gefächert sind, so ist uns eine menschliche und respektvolle Zusammenarbeit wichtig mit einer offenen Kommunikation, Achtung und Wertschätzung untereinander.

Aus diesem Grund entstand die Idee zu einer „Tour de NRW“, um einfach mal unsere in NRW verstreuten Depots sowie die Kolleg:innen im Sortierzentrum und den verschiedenen Verwaltungsbereichen zu besuchen und ein „Danke“ der postcon.nrw zu überbringen, ins Gespräch zu kommen und Brücken zu schaffen. An 14 Standorten haben wir dieses „Danke“ persönlich überbracht. Alle unserer über 60 Standorte, konnten wir leider nicht besuchen, aber auch hier haben unsere Kolleg:innen ein kleines Danke-Sportbeutelchen mit einer Dankeskarte und etwas Arbeitsenergie in Form von Energienahrung und eines Energiegetränkes erhalten. An dieser Stelle unser Dank an unsere @Logistik-Kolleg:innen, die dies organisiert haben. 😊

Das Feedback unserer „Tour de NRW“, die wir vom 2. September bis 14. Oktober unternommen haben, hat uns in jeder Begegnung noch einmal deutlich gemacht, wie wichtig es ist, aufeinander zuzugehen miteinander in den Austausch zu kommen,  und die Arbeit aller zu schätzen. Denn nur zusammen funktionieren wir als postcon.nrw.

← zurück zum Blog
Top